Suche
×
Teaser Bild

Klettermassiv

Wiesenstr. 76, 40549 Düsseldorf, Heerdt
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Kletterhalle

0211/5638789

Teaser Bild

Mensch Sport- und Erlebniswelt GmbH & Co KG

Neumannstr. 2, 40235 Düsseldorf, Flingern
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Kletterhalle

0211/6009771

Teaser Bild

Monkeyspot GmbH

Schiessstr. 52, 40549 Düsseldorf, Heerdt
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Kletterhalle

0211/54416636

Kletterhalle Infos

Eine Kletterhalle ist ein erstklassiger Ort, um Spaß am klettern zu bekommen. Gerade für Einsteiger haben Kletterhallen den Vorteil, dass die vorgegebenen Kletterruten gekennzeichnet sind. Alle Griffe und Tritte einer Farbe gehören dabei zu einer Kletterrute. Somit kann der Kletterer sich nicht vertun und eine Rute mit den angegebenen Schwierigkeitsgrad bewältigen. Dadurch kann man sich Grad für Grad verbessern. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich die nötigen Sicherungsgeräte, Gurte, Kletterschuhe und Seile ausleihen kann. Hier durch kann man zunächst einmal hinein schnuppern und überlegen, ob man am Klettersport Gefallen findet.
Erst wenn man in der Kletterhalle sicher klettern kann und alle Sicherungstechniken beherrscht, sollte man nach draußen gehen, um den echten Felsen zu spüren. Draußen kann man keinen mal eben fragen und ist meist auf sich und seinen Kletterpartner gestellt. Die Gefahren, welche das Klettern so mit sich bringt, sind dabei nicht zu unterschätzen. Naturfelsen haben den Vorteil, dass man sich hier die Griffe und Tritte selbst suchen kann und somit ein wesentlich größerer Kletterspaß entsteht. Für Leute, welche draußen schon klettern waren, wird die Kletterhalle aber dennoch gern genutzt, um beispielsweise im Winter fit zu bleiben oder zu Trainingszwecken bei schlechten Wetter.
Gute Kletterhallen in Düsseldorf findet Ihr hier in unserem Verzeichnis. Wer Outdoor gern klettern gehen möchte, denn können wir aber auch ein paar Empfehlungen an die Hand geben. Von Düsseldorf aus ist der Isenberg oder der Bochumer Bruch gut zu erreichen. Der Isenberg liegt ungefähr eine ¾ Stunde von Düsseldorf entfernt und der Bochumer Bruch eine halbe Stunde.

Bochumer Bruch
Der Bochumer Bruch liegt in Wülfrath und ist ein Kalkstein-Kletterfels. Die Wände sind 30 bis 50 Meter hoch. Es sind also auch Mehrseillängen möglich. Von den Schwierigkeitsgraden findet man hier eine 3 bis 9- . Toprope Kletterei ist aber nicht möglich. Das Seil muss also immer durch einen Vorsteiger angebracht werden. Dementsprechend sollte man die entsprechenden Sicherungstechniken und den Vorstieg schon beherrschen. Ganz wichtig, für dieses Klettergebiet ist, dass man sich hier vorher anmelden muss, da nur eine begrenzte Anzahl an Kletterern zugelassen wird und das Klettergebiet durch eine Zeitschranke gesichert ist. Die Anmeldung erfolgt im Museum Zeittunnel in Wülfrath.

Isenberg
Der Isenberg ist wie der Bochumer Bruch ein ehemaliger Steinbruch und besteht aus Kalkstein. Für Mitglieder vom DAV der Sektion Essen ist das klettern im Klettergarten kostenfrei. Die anderen Kletterer müssen ein Kletterticket für 5 € an der Star Tankstelle auf der Bonsfelder Str. 85 in 42555 Velbert-Langenberg lösen. Die Felswände sind 10-15 Meter hoch. Die Schwierigkeitsgrade gehen von 3 bis 9. Der Isenberg ist ein Sportkletterfelsen der gut gesichert ist. Es sind viele Bohrhaken vorhanden und es ist möglich jede Kletterrute Toprope zu klettern.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!